Online-Angebote

Als einer der ersten deutschsprachigen Verlage und mit einem der ersten 1000 Server weltweit war Heise bereits 1994 unter www.ix.de im Internet vertreten. Das renommierte Informationsangebot im Netz wird ständig ausgebaut.

"heisen" oder "Heise-Effekt" laut Wikipedia: "Als Slashdot-Effekt oder Slashdotting wird im englischsprachigen Netzjargon eine durch die Leser von Massenmedien verursachte Überlastung eines Web-Servers bezeichnet. Weitere Bezeichnungen im deutschsprachigen Raum sind Heise-Effekt oder Twitter-Effekt."

heise online (www.heise.de) zählt zu den meistgenutzten IT-Nachrichtendiensten in Deutschland. In dem redaktionsübergreifenden Internetauftritt finden IT-Interessierte tagesaktuelle Informationen aus den Redaktionen der Zeitschriftentitel c't, iX und Technology Review sowie des Online-Magazins Telepolis.

Telepolis ist ein Online-Medium, das über die gesellschaftlichen, politischen, wissenschaftlichen und kulturellen Aspekte des digitalen Zeitalters informiert.

Der heise IT-Markt bietet einen umfassenden Branchenkatalog für gewerbliche Anbieter aus den Bereichen Software, Hardware und IT-Dienstleistungen – bereitgestellt von heise online.

Auf heisejobs finden Jobsuchende und Unternehmen eine umfangreiche Plattform für IT-Berufe.

Mit telefoneintrag.de kann man seinen Eintrag in www.dastelefonbuch.de und www.dasoertliche.de einfach und komfortabel selbst verwalten.

Bei golocal finden User lokale Informationen über Branchen und Veranstaltungen aus allen Städten Deutschlands.

  • Drucken
  • http://heise-medien.de/-1564151